Der Fake ist kein Betrug. - Dr. Christoph Zulehner
2660
post-template-default,single,single-post,postid-2660,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1300,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-10.1.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive

Der Fake ist kein Betrug.

Der Fake ist die heimliche Kernkompetenz der Erfolgreichen. Alle tun es, niemand spricht darüber – vortäuschen, etwas zu können, noch bevor man es richtig kann. Den Experten spielen, ohne es schon zu sein. Sich maskieren, um das Vertrauen des Marktes zu gewinnen. „Fake it until you make it“ lautet die nahezu einzig mögliche Strategie für alle, die in einer sich immer schneller wandelnden Arbeitswelt erfolgreich und produktiv sein wollen und müssen.

Der Fake ist eine unverzichtbare Kulturtechnik. Er besteht in einem Wechselspiel von Zutrauen und Vertrauen. „Der wird das schon richtig machen, immerhin ist er der Arzt!“ „Ihr vertrauen wir, sie ist die Staranwältin!“ „Auf ihn verlassen wir uns, er ist der Kapitän!“ „Sie ist die beste Projektmanagerin, die es für dieses Vorhaben gibt!“

Diese „Unerlässlichkeit des Scheins“ wird im Buch nicht etwa moralisch verurteilt, sondern auf begründete – wenngleich oft augenzwinkernde und ironisch gebrochene – Art und Weise begrüßt. Das unterhaltsame und pointenreiche Sachbuch präsentiert sein Thema in zwölf in sich geschlossenen, durch einen locker gesponnenen roten Faden verbundenen Kapiteln.

Jetzt auch als Hörbuch erhältlich auf …

Audible